DATENSCHUTZ

MaichenRGB.png
LeckschutzauskleidungMaterial.jpg
MaichenWasserStreifen.jpg
Innenbeschichtung  von Stahltanks
Auffangraumsanierung
Sachverständigenprüfung von Heizöltankanlagen
Tankdemontage | Tankausbau
Stilllegung | Außerbetriebnahme
Grundwassersanierung
Boilerentkalkung
Kontaktformular
Impressum
Oberbrühlstraße 7 | 87700 Memmingen | info@maichen-tankservice.
MaichenTropfenIllu.jpg
LECKSCHUTZAUSKLEIDUNG

Ursache & Wirkung

Man geht davon aus, dass die ersten, damals noch einwandigen Erdtanks in Deutschland ungefähr
im Jahr 1955 installiert wurden. Erst Jahre später machte der Gesetzgeber den Einbau einer zweiten
Wand zur Pflicht. Um den Aufwand gering zu halten, und sämtliche einwandige Tanks nicht wieder
ausgraben zu müssen, wurden auch nachträglich installierbare Kunststoff-Innenhüllen eingesetzt.


Zweckmäßigkeit

Ungeschützte Stahltanks werden im Laufe der Zeit durch die so genannte Bodenphase – einem
Gemisch aus Schwitz-, Kondenswasser und Alterungsrückständen des Heizöls – von inneren elektro-
chemischen Korrosionen befallen. Die Folge ist ein undichter Tank.

Sicheren Schutz bietet die Kunststoff-Innenhülle, die als zweite Tankwand fungiert und eine Be-
rührung der aggressiven Bodenphase mit dem Tankboden verhindert. Vor dem Einbau der Kunststoff-
Innenhülle, wird der Tank gründlich gereinigt. Dadurch kann eine fortgeschrittene Korrosion dauerhaft
gestoppt und der Tank wieder gesichert werden.

Der nachträgliche Einbau einer Kunststoff-Innenhülle kann auch bei standortgefertigten Kellertanks
erfolgen. Dies ist u. a. dann notwendig, wenn der vorgeschriebene Ölauffangraum nicht den gesetz-
lichen Bestimmungen entspricht. Dies ist dann der Fall, wenn z. B. stark beschädigtes Mauerwerk oder
zu geringe Wandabstände zum Tank bestehen.


Funktion & Einbau

Nach der gründlichen Reinigung wird der Tank mit Styroporplatten oder Vlies ausgelegt, die als
„Zwischenlage” dienen. Darauf wird die Innenhülle ausgebreitet. Im Anschluss wird mit Hilfe eines
Saugaggregats zwischen Innenhülle und Tankwand ein Vakuum erzeugt. Abschließend wird die Hülle
mit einem Spannring am Einstiegsdom befestigt und abgedichtet.

Um das Vakuum konstant aufrecht zu erhalten, wird ein Leckanzeiger mit Vakuumpumpe installiert.
Beim Abfallen des Vakuums, gleicht die Pumpe dies bis zu einem bestimmten Wert aus. Wird der
Grenzwert jedoch überschritten, gibt der Leckanzeiger ein optisches und akustisches Alarmsignal.
Dann besteht umgehender Handlungsbedarf.

Die Installation von Kunststoff-Innenhüllen ist nicht nur bei einwandigen Erd- bzw. Kellertanks sinn-
voll, sondern auch bei älteren doppelwandigen Erdtanks.


Anmerkungen

Langfristige Sicherheit und Schutz des Tankes werden durch strenge Qualitätskontrollen, bei der Her-
stellung, sowie fachgerechte Montage nach TRbF 503 garantiert.

Die betrieblichen Voraussetzungen zur Führung verliehener Gütezeichen werden jährlich vom TÜV
überprüft. Dies ist ein Garant für den hohen Ausbildungsstand unserer Monteure.

Grundsätzlich schreibt der Gesetzgeber die sichere Lagerung von Heizöl vor.
Deshalb müssen Tanks dicht, standfest und gegen äußere Einflüsse widerstandsfähig sein. Sollte es
doch dazu kommen, dass Heizöl ausläuft, sind die Folgekosten meist immens.

Ein ausreichender Versicherungsschutz besteht in der Regel nur dann, wenn die Anlage den gültigen
gesetzlichen Anforderungen entspricht!
Firmenporträt
LeckschutzauskleidungFlamme.jpg
MaichenFlammeIllu.jpg
design@leguan-art.de
LeckschutzauskleidungHuelle.jpg
LeckschutzauskleidungMonteure.jpg
LeckschutzauskleidungGrenzwertgeber.jpg
LeckschutzauskleidungVlies.jpg
Tankreinigung
Leckschutzauskleidung
LeckschutzauskleidungLeckanzeiger.jpg